Pianist und Komponist Christian Pabst, geboren 1984 in Saarlouis, tourt regelmäßig um die ganze Welt – sowohl in Europa als auch in den USA, Südafrika, Indien, Neuseeland, Australien, Türkei, etc. Er studierte im Rahmen des European Jazz Masters Jazz-Klavier an den Konservatorien von Amsterdam, Paris und Kopenhagen. Im Anschluss folgte ein Studium der Filmmusik in Amsterdam. Er war Pianist des Bundesjazzorchester und hat mit seinem preisgekrönten Klaviertrio zahlreiche Erfolge gefeiert. 2011 veröffentlichte er sein Debut “Days of Infinity (feat. Gerard Presencer)”, gefolgt von “Song of Opposites” in großer Besetzung mit Streichern und Bläsern und dem von der internationalen Presse gelobten Trio Album “Inner Voice”. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist Pabst ein begehrter Begleiter und hat sich auch durch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Lionel Loueke, James Cammack, Lubos Soukup, etc. einen Namen gemacht. Als musikalischer Leiter von Sven Ratzke hat er mehrere Shows und 2 Fernsehsendungen unter anderem für die ARD arrangiert. 

Seit 2010 unterrichtet Christian Pabst am Conservatorium van Amsterdam und seit 2019 hält er den Lehrauftrag für Jazz-Klavier an der Hochschule für Musik Saar inne. Darüber hinaus gibt er neben Ensemble- und Instrumental-Workshops auch Lesungen/Workshops über das zweite Miles Davis Quintet, das Thema seiner Masterarbeit war.

Christian Pabst ist ein Mason & Hamlin Künstler.

Facebook
Instagram
YouTube
Twitter